To do or not to do, that ´s the question

Das Weihnachtsprogramm und die Vorbereitungen dafür hatten mich, innerlich wie äußerlich, in den letzten zwei Wochen recht fest in ihren Fängen. Ein deutlicher, frustrierender Indikator dafür ist die To-Do-Liste für den November. Auf meine sich ganz vorne im Planungsbuch befindliche Monats-To-Do-Liste kommen nicht die Sachen drauf, die ich unbedingt terminiert machen muss, weil von oben vorgeschrieben (sowas kommt in den Kalender) und auch (eher) nichts, das auf den tagesaktuellen Unterricht bezogen ist (dafür gibt es die tägliche „Nicht vergessen“-Liste).

Sie ist für Dinge da, die darüber hinaus nötig sind und gern verdrängt und vergessen werden. Im November hat das mit dem verdrängen und vergessen ganz gut geklappt, nicht mal die Hälfte ist weggestrichen. 😦

Die Dezemberliste schreibe, erweitere und streiche ich deshalb hier. Dann ist es mir noch etwas unangenehmer, wenn zu viel übrig bleibt. Dann mal los, aktualisiert wird immer, wenn mir was einfällt.

To Do Dezember

Unbedingt:

  • Gespräch mit Peters Mutti wegen Leistungen Deutsch (Nikolauswoche!)
  • Pistolen-Gespräch mit Ninjos Eltern, wg. Verhalten.
  • Nikolausgeschenke für die Kinder?
  • Lösung Hausaufgabenkontroll-Problem
  • MB und Chefin wegen Kostenübernahme für A.s EinsternsSchwester2-Ordner nerven
  • Alternativmatheheft für Jeremy finden (Klick 2 AH kommt nicht in Frage)
  • Weihnachtsgeschenke für: GatteHattifnatte, Mama, Papa, Schwester1, Schwester2, Neffen 1-5, S. & C., H., I., T., P., A.&A. (Ach du meine Güte! Letztes Jahr war ich da deutlich stärker orga)
  • Aufgabenkartei Mathe fertig machen
  • Weihnachtsfeier Klasse. Was tun (spätestens bis 13.!)
  • Kopiervorlagen Denken und Rechnen kaufen
  • Wichtelgeschenke (einmal die Woche! Und ich hab den Chef!)

Möglichst:

  • Weltfrieden
  • Kleines Whiteboard (nein, nicht digital) kaufen
  • Lösungsmöglichkeiten für J. möglichst ohne Jugendamtsfrau
  • Mindestens zweimal die Woche joggen gehen (obwohl es kalt und ekelig und nass ist)
  • Aufschreiben, welche Decknamen ich den Kindern im Blog gebe, damit ich´s nicht dauernd vergesse
Advertisements

Ein Gedanke zu “To do or not to do, that ´s the question

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s