Ruhe zwischen den (Brain) Stürmen

Stürmische Woche, kalter Morgen, warmes Gefühl im Bauch. Lauter neue Ideen für den Musikunterricht. Zwischendurch ganz in Ruhe einen Workshop lang aussetzen und merken: wenn es draussen (und innendrinnen) November ist, gilt es erst recht, sich aufs kommende (Weihnachts)Licht zu konzentrieren.

Kryptisch aber lebendig meldet sich hiermit zurück:
Die Hattifnatte

Advertisements

Ein Gedanke zu “Ruhe zwischen den (Brain) Stürmen

  1. Liebe H.,

    ich habe Deinen Blog so vermißt und freue mich sehr, jetzt diese Rückmeldung zu lesen und zu merken, daß die schwierigen Zeiten den Blick aufs Warme und Schöne nicht so sehr verstellen können.
    M/U.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s