Sonntagsfreude

Abwechselnd regnet, hagelt und schneit es. Trotz schöner, großer Altbaufenster muss ich zum Lesen auch am strahlenden Mittag (harhar!) das elektrische Licht um Hilfe bitten.

Aber was kann mir das Graue schon, wo es doch selbstgebackenen Kuchen und die Romane von Ben Aaronovitch* gibt: ein bisschen auf Besuch gehen ins Folly – offizieller Sitz der englischen Magie seit 1775 – und dem „schwarzen Magier“* Constable Peter Grant bei der kriminalistischen Arbeit assistieren. Ab und zu Mal einen Fluss zum Tee treffen. Eine wahre Sonntagsfreude, auch beim ZumzweitenMalLesen.

 

*Erschienen auf Deutsch sind skandalöserweise erst „Die Flüsse von London“ und „Schwarzer Mond über Soho“. Der dritte Band folgt im Sommer.

**bezogen auf die Hautfarbe, er ist nicht etwa ein“ethisch fragwürdiger Zauberer“ 🙂

Advertisements

Ein Gedanke zu “Sonntagsfreude

  1. Ich bin der Hattifnatte dankbar, daß sie mich auf diese Bücher aufmerksam gemacht hat. Ich lese eigentlich nie Krimis (außer die von Fred Vargas), und hier gibt es auch ganz schreckliche Geschichten, die man sich aber des herrlichen trockenen Humors wegen auf die richtige Weise vom Hals halten kann.
    War mir eine Alltagsfreude!
    Eine gute Woche für die Hattifnatte und all ihre LeserInnen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s