Gutes und Wahres: AdventsLinks zu Dingen*

 

Die Nordmanntannen schießen aus dem Linoliumboden, in Schulen riecht es erfreulich oft nach Plätzchen und Meinhard Ansohn hat ein Weihnachtsliederbuch herausgebracht. Ich hab das natürlich sofort gekauft und finde es selbstverständlich formidabel. Lieder von ihm habe ich bisher mit Kindern zwischen 9 und 16 gesungen – und auch die hat es oft hineingesogen in die Lieder und ihre Themen  – er kann schon ein bisschen Zaubern, der Herr Ansohn.

Wenn ich nun, leise „Weihnacht ist auch für mich“ summend, durch den Klotz streife und mir etwa jemand ein Plätzchen anbietet*, muss ich nunmehr leider immer an diesen Text von Tillmann Rammstedt denken: „Die Welt geht vor die Hunde und Sie kommen hier an mit Makronen!“. Lest selbst, es lohnt.

Weil Plätzchen jetzt möglicherweise ungünstig sind, geb ich euch noch schnell dieses Lebkuchen-Kuchen-Rezept. Man braucht dafür fast nichts und es schmeckt wie diese schokoladenüberzogenen Rundlebkuchen in noch leckerer.

Habt es gut!

H.

 

** Ein durchaus realistisches Szenario!

*Ich behaupte jetzt nicht, das mit den Links würde was regelmäßiges. Immer, wenn ich das behaupte tritt nämlich mit sofortiger Wirkung eine richtig fiese Schreibblockade in Kraft und ich schreib nur noch sehr gerade Hauptsätze – das kann keine/r wollen.

 

 

 

Advertisements

Ein Gedanke zu “Gutes und Wahres: AdventsLinks zu Dingen*

  1. Danke für den guten Tipp! Die Probeseiten haben mir gut gefallen und so werde ich mir wohl mal das erste Buch deines Gurus zulegen :mrgreen:
    Lebkuchen-Kuchen klingt auch super und passt bestimmt hervorragend zum Bratapfellikör, den ich heute getrun… hergestellt habe! Hicks!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s