Fortbildungen zum Forthüpfen (inkl. Reklame für RoLeR-Fortbildungen)

Alter, ich war echt schon auf schlechten Fortbildungen: Spielefortbildungen, auf denen nicht gespielt wurde, Differenzierungsfortbildungen, die für weniger Differenzierung im Unterricht warben und Mathefortbildungen, die den Forschungsstand von etwa 1975 referierten.**

Und ich hatte wirklich schon ganz ungemein großartige Fortbildungen, aus denen ich schlauer, inspirierter und eben hüpfend herausging. Mit einer Idee davon, wie zu gehende Wege aussehen könnten.
Ein nicht unbedeutender Teil dieser Hüpf-Fortbildungen wurde geleitet von Menschen, die die 60 schon mehr oder weniger deutlich überschritten hatten. Die sich nicht mehr damit aufhalten mussten, ihren allerneuesten wissenschaftlichen Artikel zu bewerben oder sich vor irgendjemandem zu profilieren. Menschen, die in ihrem jahrzehntelangem Tun etwas entwickelt, weiterentwickelt, reflektiert, verändert hatten und die Essenz ihres Tuns und Denkens jetzt unprätentiös weitergaben.
Eine dieser Personen ist Edeltraud Koschay, die Autorin des Rostocker Lese-Rechtschreib-Trainingsprogramms (RoLeR), über das ich hier schonmal kurz schrieb.
Frau Koschays Fortbildungen, die ich besuchen durfte, waren anstrengend, kopffüllend und wahnwitzig inspirierend. Diese nicht mehr ganz junge ostdeutsche Dame sprudelt über voll Begeisterung für gute pädagogische Arbeit und dafür, nicht zu ruhen, bis jedem Kind mit Leserechtschreibproblemen geholfen wurde. Dafür gibt es bei ihr nicht DEN einen Weg (schon das finde ich ja derbe sympathisch) – manches Kind profitiert vielleicht von der Linealprobe, ein anderes braucht laaange Übungen mit Silbenkarate, um Lang- und Kurzvokal zu unterscheiden. Lang- und Kurzvokal sind ein ganz wichtiger Punkt im Basistraining des RoLeR, ebenso dem Kind  den Aufbau von Wörtern (und Sätzen) zu verdeutlichen. Die Arbeit im Basistraining erfolgt auf Silben- und Signalgruppenebene; letztere heißen dort „Blitzer“ und ich bin für die Übungen dazu so dermaßen dankbar. Es erhöht die Chance für sinnverstehendes Lese einfach ganz ungemein, wenn J., der vor dem Lesen auf „Blitzersuche“ ging, nun nicht mehr findeeeen oder Eeeeente liest.

Das muss Euch erstmal als Einblick genügen, mehr gibt´s im Dezember  Januar: ich werde ein Mailinterview mit Frau Koschay führen und es dann hier veröffentlichen. Habt ihr auch Fragen? Dann immer her damit!

Noch mehr Ein- und Durchblicke gibt´s sogar live und für umme: ihr könnt im Rahmen der Winterakademie Mecklenburg-Vorpommern (5.-7.2.) an (bis zu) drei Tagen Fortbildungen von Frau Koschay besuchen. Ich selbst werde ebenfalls versuchen, für einen der Tage fortbildungsfrei zu bekommen. Falls jemand sich auf den Weg nach Rostock macht: meldet euch doch, vielleicht treffen wir uns auf einen Kaffee?*

 

P.S.: Ich mache hier höchst freiwillig und unbezahlt Reklame fürs RoLeR – einfach weil ich finde, es sollte bekannter sein.

*hattifnattenblog@googlemailcom

 

Advertisements

4 Gedanken zu “Fortbildungen zum Forthüpfen (inkl. Reklame für RoLeR-Fortbildungen)

  1. Hallo,
    vielen Dank für deine Beschreibung des Programms, ich bin schon lange mit meinem Rechtschreibunterricht unzufrieden, habe aber nicht die richtige Idee, wie ich es verbessern könnte und bis jetzt auch noch kein stimmiges Konzept entdeckt. Deine Erzählung über die Fortbildung hört sich gut an und mich würden die Hefte total interessieren, gibt es evtl. eine Adresse, wo man sie kaufen kann oder eine Homepage, hab leider nichts gefunden.

    Viele Grüße und Danke

    1. Hallo Daniela.
      man kann die Hefte bisher leider nur bei Frau Koschay direkt erwerben. Dazu schreibst du ihr am besten eine Mail: edeltraud.koschay“ät“freenet.de, sie informiert dich dann sicher auch gerne über Preise für einzelne Hefte etc. (die kosten einzeln alle so um die 10 Euro, mein ich).
      Herzlicher Gruß
      H.

  2. Vielen lieben Dank für die kostenfreie Werbung! Ja, und ich freue mich wirklich sehr, dass meine Erfahrungen so wertgeschätzt werden und sie von Ihnen so erfolgreich umgesetzt werden – durchzogen mit eigenen Supi-Ideen. Weiterhin fröhliche Kinder-Gesichter beim Lernen! E. Koschay

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s